+49 (0) 421 9600-10

„Science goes Public!“ stillt wieder Wissensdurst

Unterhaltsame Veranstaltungsreihe startet erneut am 7. März in Bremen und Bremerhaven

Bremen, 01. März 2019. Ungewöhnlich, originell und unterhaltsam – mit diesen Begriffen werden wissenschaftliche Themen eher nicht in Verbindung gebracht. Im Land Bremen ist das anders: Hier bringt die Veranstaltungsreihe „Science goes Public!“ die Wissenschaft in die Kneipen. Vom 7. März bis 11. April warten 21 Kurzvorträge in Bremen und Bremerhaven! Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei. Nähere Informationen zum Programm und den Veranstaltungsorten gibt es unter www.sciencegoespublic.de. In den sozialen Netzwerken ist die Reihe unter #ScienceGoesPublic zu finden.

Üblicherweise ein Ort, um etwas zu trinken, wird in Bremerhavener und Bremer Kneipen zweimal im Jahr vor allem der Wissensdurst gestillt: Am 7. März startet der achte Durchgang von „Science goes Public!“ - einem Veranstaltungsformat, in dem Wissenschaftler in entspannter Atmosphäre in unterhaltsamen Kurzvorträgen über ihre Arbeit berichten und im Anschluss mit dem Publikum in den Austausch gehen. Bis zum 11. April erhalten Neugierige jeweils donnerstags um 20.30 Uhr einen Einblick in aktuelle Forschungen. Nicht nur die Art der Vermittlung ist originell, auch die Themen sind es.

So geht es zum Beispiel um den Flug in einen Todesstern, bei dem der westantarktische Pine-Island-Gletscher im Mittelpunkt des Geschehens steht, um künstliche Intelligenz im Weltraum und Radarsatelliten, mit denen wir die Welt sehen, um Bier und die Auswirkungen der Globalisierung auf das Reinheitsgebot oder ums Altern in einer digitalen Welt. Über die weiten Welten der Meere handeln gleich mehrere Beiträge: Geschichten von Schiffswracks und dort verbleibender Kriegsmunition, Monsterwellen in der Tiefsee, kleinsten Spurensuchen im Meer und Schatzkisten, in denen wahre Raritäten liegen.

In Bremen sind Forschende der Forschungsstelle für Maritime Sicherheit des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR), der Hochschule Bremen, des Leibniz-Zentrums für Marine Tropenforschung (ZMT), der Universität Bremen, des MARUM - Zentrum für Marine Umweltwissenschaften sowie des Instituts für Umweltphysik der Universität Bremen dabei. Zu Gast aus Bremerhaven sind zwei Wissenschaftler des Alfred-Wegener-Instituts Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI) und der Hochschule Bremerhaven.

In Bremerhaven sind Wissenschaftler aus dem Alfred-Wegener-Institut Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI), dem Deutschen Schifffahrtsmuseum, dem Förderverein Nordsee-Museum Bremerhaven e.V., der Hochschule Bremerhaven, dem Institut für Seeverkehrswirtschaft und Logistik (ISL), dem JUB! Jungen Theater Bremerhaven, dem Leibniz-Institut für Maritime Geschichte und dem Thünen-Institut für Fischereiökologie dabei. Auch Vorträge zweier Forschenden des MARUM - Zentrum für Marine Umweltwissenschaften der Universität Bremen und des Instituts für Raumfahrtsysteme des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) sind in der Seestadt geplant.

„Science goes Public!“, das erfolgreiche Vermittlungsformat der Pier der Wissenschaft Bremerhaven, kooperiert mit verschiedenen Partnern sowie Wissenschaftseinrichtungen im Land Bremen und wird von der Erlebnis Bremerhaven GmbH und der WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH unterstützt.