+49 (0) 421 9600-10
14.3.2018 - Kerstin Radtke

„Bremen-Nord hat mehr Strahlkraft gewonnen“

Kreativwirtschaft
Kulturmanager Malte Prieser gestaltet den Kulturstandort im Bremer Norden mit

Malte Prieser, Geschäftsführer des Kulturbüros Bremen-Nord
Malte Prieser im Ausstellungssaal des Overbeck-Museums, einer der Einrichtungen des Kulturbüros Bremen-Nord. © WFB/Frank Pusch

Als Geschäftsführer im Kulturbüro Bremen-Nord koordiniert Malte Prieser die Programmplanung von Overbeck-Museum, KITO, Kulturbahnhof und Gustav-Heinemann-Bürgerhaus. Der studierte Kulturwissenschaftler und Kulturmanager ist seit rund einer Dekade im Kulturleben des Stadtteils aktiv. Dort kooperiert er seit Kurzem mit Elvira Krol, der WFB-Projektkoordinatorin für das Freizeit- & Naherholungskonzept Bremen-Nord.

Malte Prieser ist ein alter Hase im bremischen Veranstaltungsgeschäft: Obwohl gerade erst 40 Jahre alt, gehört er seit Mitte der 90er Jahre zu den Akteuren im Kulturbetrieb der Stadt, kennt die Szene wie die sprichwörtliche Westentasche. Überraschend ist das angesichts seines Werdegangs nicht. Er organisierte bereits als Teenager Partys und Konzerte in Weyhe und Bremen, tourte später mit seiner Soulpunk-Band Schwarz auf Weiß durch Deutschland, Österreich und die Schweiz. Im Interview berichtet er, wie er den aufstrebenden Kulturstandort Bremen-Nord erlebt und mitgestaltet.

Was macht den Bremer Norden zum idealen Kulturstandort?
Malte Prieser: Die kurzen Wege und das Kompakte. Wer hier ein Kulturwochenende verbringen will, hat fußläufig verschiedenste Möglichkeiten – vom Café über das Museum bis zur Veranstaltung. Die hiesigen Programmmacher stellen ein extrem unterschiedliches Programm für alle Generationen und alle Geschmäcker auf die Beine. Was auffällt: Nicht nur Gäste, auch die Bewohner entdecken ihn zunehmend als kulturellen Lebensmittelpunkt. Das zeigt sich am gestiegenen Interesse für Angebote, die sich an Kinder, Familien und Senioren richten. Hinzu kommt, dass die Kulturschaffenden verstärkt an einem Strang ziehen. Das macht Sinn und sorgt für Erfolg.

Das KITO in Bremen-Nord
Das KITO überzeugt mit seinem Charme Künstler und Publikum. © PR

Wird Bremen-Nord auf der bremischen Kulturstadtkarte besser wahrgenommen?
Ja, tatsächlich. In den elf Jahren, die ich in der örtlichen Veranstaltungsszene aktiv bin, habe ich den positiven Wandel des Stadtteils live miterlebt. Große Veranstaltungen wie „La Strada“ haben den Bremer Norden entdeckt und Nordbremer Häuser waren 2017 erstmals bei der „Langen Nacht der Bremer Museen“ mit einem spannenden Programm vertreten. Außerdem präsentiert sich der Bremer Norden im Rahmen der „jazzahead! Clubnacht“ sowie beim „Musikfest Bremen“. Der Stadtteil wird von der Presse bedeutend positiver aufgenommen. Parteien, Veranstalter und Initiativen aus der Region, aber auch aus dem gesamten Stadtgebiet nutzen zunehmend unsere Räumlichkeiten. In Kulturbahnhof und Bürgerhaussaal laufen die Planungen aufgrund der Anfragedichte mindestens ein Jahr im Voraus, für die Wochenenden sogar eineinhalb Jahre.

Erinnern Sie sich an die ersten Herausforderungen Ihres Jobs?
Die einzelnen Zielgruppen für die Einrichtungen zu erreichen und sich ein neues Publikum zu erobern – das bedeutete nicht unbedingt junge Leute, sondern insgesamt mehr Menschen zu begeistern. Seit fünf, sechs Jahren bemerken wir deutliche Zuwächse bei den Besucherzahlen, sind häufiger ausverkauft, geraten auch schon mal an unsere Logistikgrenzen und bekommen wahnsinnig viele positive Rückmeldungen seitens der Künstler.

Wer steht denn in Bremen-Nord auf der Bühne?
Nach der Renovierung des Bürgerhauses haben wir ein paar Highlights gesetzt und mit der Verpflichtung bekannter Künstler wie Gregor Meyle, Gitte Hænning und Teenie-Schwarm Mike Singer bewiesen, dass wir in der Oberliga mitspielen können. Das ist dennoch nicht unser Schwerpunkt, weil wir festgestellt haben: Indem wir die vorhandene Nachfrage vom Kind bis zum Senior bedienen, tun wir viel mehr für die Region, stärken gleichzeitig den Stadtteil und unsere Angebote. Also legen wir mit speziellen Modellen den Fokus darauf. Zum Beispiel haben Kinder freien Eintritt im Overbeck-Museum, im Gustav-Heinemann-Bürgerhaus wurde der Bereich Kindertheater und -zirkus stärker ausgebaut. Natürlich gibt es alle zwei, drei Monate immer wieder herausstechende Highlights, zuletzt war Puppenspieler René Marik zu Gast, die Veranstaltung Monate im Voraus ausverkauft. Unser aktuell größter Überraschungserfolg ist der junge Stand-up-Comedian Felix Lobrecht, von dem man sicher noch viel hören wird. Dessen Gastspiel war geplant für das KITO mit Platz für 150 Besucher, gelandet sind wir im ausverkauften Bürgerhaus mit 600 Sitzplätzen. Diese Flexibilität unter dem Dach des Kulturbüros ist der große Vorteil des Zusammenschlusses der einzelnen Häuser. Speziell das junge Publikum hat übrigens den Kultcharakter des KITO-Raumes kennen und lieben gelernt, deshalb kommen auch immer mehr neue Künstler insbesondere aus der Kabarettszene gern her. Wobei das KITO in der Hinsicht natürlich schon seit mehr als 25 Jahren einen Namen hat.

Der Saal des Kulturbahnhofs
Der Kulturbahnhof KUBA ist unkaputtbar und partyerprobt. © PR

In wenigen Worten: Was macht die einzelnen Einrichtungen des Kulturbüro-Zusammenschlusses aus? Starten wir mit dem Kulturbahnhof …
… der Kulturbahnhof KUBA ist flexibel, unkaputtbar und partyerprobt. Dort finden Kinder- und Jugendprojekte, Theater, Partys sowie Konzerte statt.

Das KITO
… ist charmant, intim und einmalig. Ultravox-Sänger Midge Ure fand es zum Beispiel „really, really cosy“. Es ist kein Wunder, dass Radio Bremen unter dem Dach des atmosphärischen Alten Packhauses aus dem 18. Jahrhundert dank modernster Technik und phänomenaler Akustik regelmäßig Sendungen aufzeichnet.

Und das Overbeck-Museum?
Das ist unser traditionsbewusstes, zukunftsorientiertes Kleinod. Seit der Eröffnung 1990 – im gleichen Jahr wie das KITO – gab es zig Ausstellungen mit Werken der Namenspaten aus Worpswede und von anderen Künstlern. Übrigens beherbergt das Packhaus neben KITO und Overbeck-Museum seit einiger Zeit das gemütliche Retro-Café „Erlesenes“. Ob junge Mütter, Pensionäre oder Studenten von der Jacobs University – hier fühlen sich wirklich alle wohl.

Zu guter Letzt das Gustav-Heinemann-Bürgerhaus
Das Bürgerhaus in der Mitte Vegesacks positioniert sich mit Kinderzirkus, Seniorentreff, Medienwerkstatt, modernem Konzertsaal und Volkshochschule in der Mitte der Gesellschaft.

Die Wirtschaftsförderung Bremen GmbH WFB unterstützt das Kulturbüro seit 2015 im Bereich Networking?
Richtig, wir haben von dieser Seite große Unterstützung erfahren. Die WFB hat das kulturelle Potenzial von Bremen-Nord klar erkannt und wollte die verschiedenen Akteure an einen Tisch bringen. Mit Elvira Krol, der WFB-Projektkoordinatorin für das Freizeit- und Naherholungskonzept Bremen-Nord, gibt es seit Juli 2015 eine großartige Netzwerkerin, die das Ganze koordiniert. Sie hat ein Gespür für die Potenziale, bringt Kulturschaffende zusammen, bündelt positive Aspekte und Möglichkeiten und rückt sie ins Bewusstsein.

Wie sieht die Zusammenarbeit konkret aus?
Unser gemeinsames Gremium ist die Begleitgruppe „Freizeit- und Naherholungskonzept“ (FuNK). Dort präsentiert Elvira Krol drei- bis viermal im Jahr Maßnahmen, die mit den unterschiedlichen Arbeits- und Projektgruppen erarbeitet wurden. Außer mir sind die drei Nordbremer Ortsamtsleiter, Akteure aus dem Stadteilmarketing sowie Vereine und Initiativen dabei. FuNK ist die Voraussetzung dafür, in der Kreativbranche und bei Publikum anders und stärker wahrgenommen zu werden. Bremen-Nord hat mehr Strahlkraft durch die Bündelung der Angebote gewonnen – und mit Blick auf die innerstädtischen Kulturhäuser mehr Gewicht entwickelt. Beispielhafte Projekte sind der Programmheftteil Nord mit den Shuttles zur „Langen Nacht der Bremer Museen“, aber auch die druckfrische Broschüre „Grüner wird’s nicht“ und die Freizeitbroschüre „Frische Brise – grüne Wiese“, die im Sommer in der überarbeiteten vierten Auflage erscheint. Im offiziellen Online-Portal der Stadt Bremen unter der Adresse www.der-bremer-norden.de sind immer wieder neue interessante Veranstaltungen der Nordakteure aus den unterschiedlichen Bereichen wie z. B. Parks & Maritimes, Wissenschaft, Kunst und Kultur, zu finden und die Angebote werden dort gebündelt für den Nutzer dargestellt. Die WFB-Koordinatorin hat durch ihre Netzwerkarbeit maßgeblich dazu beigetragen, dass die Veranstaltungen „La Strada entdeckt den Bremer Norden“ und „die lange Nacht der Bremer Museen“ sich hier etablieren. Mit Elvira Krol haben wir hier vor Ort die richtige Ansprechpartnerin, wenn es darum geht, interessierte Akteure zusammenzubringen, Ideen an die richtigen Stellen weiterzuleiten und Projekte anzuleiern.

Malte Prieser, Geschäftsführer des Kulturbüros Bremen-Nord
Malte Prieser koordiniert das Programm von Overbeck-Museum, KITO, Kulturbahnhof und Bürgerhaus Vegesack. © WFB/Frank Pusch

Also geht es auch um Imageaufbau?
Auf jeden Fall. Mit FuNK unterstreichen wir, was für ein wunderbarer, grüner, wassernaher Ortsteil Bremen-Nord ist. Die drei lebenswerten Stadtteile zum Wohnen und Arbeiten bergen zahlreiche Chancen, das Thema Freizeit- und Naherholung als Identitäts- und Imagestifter zu nutzen. Bremen-Nord hat eine lange Sommerfrischetradition und ist mit seinen Open-Air-Veranstaltungen und den wunderbaren Landschaften ein attraktives Ausflugsziel, das auch per Schiff und Rad zu erreichen ist.

Als gemeinnützige GmbH bekommt das Kulturbüro Bremen-Nord Fördergelder von der Stadt.
Im Rahmen des FuNK-Projektes fördert und unterstützt die WFB den Info-Point im KITO, der vom Kulturbüro Bremen-Nord betrieben und von den FuNK-Akteuren mit Input, zum Beispiel zum Thema Führungen, versorgt wird. Seit Frühsommer 2017 ist er im frisch sanierten Alten Packhaus eingerichtet und donnerstags bis sonntags von 11 bis 18 Uhr für Interessierte geöffnet. Dort gibt es Informationen und Tickets für alle möglichen Freizeit- und Kultureinrichtungen bei uns im Bremer Norden. 

Was ist vom Kulturstandort Bremen-Nord in Zukunft zu erwarten?
Wir haben im Veranstaltungsbereich bereits bewiesen, was wir alles können. Jetzt geht es darum, immer mehr Bremer und Gäste dazu zu bringen, das kulturelle Bremen-Nord zu entdecken. Deswegen die ganz herzliche Einladung: Kommt vorbei, es gibt ein so vielfältiges Angebot, man muss es nur wahrnehmen!

Vielen Dank für das Gespräch!


Sie haben Fragen zum Bremer Norden? Besuchen Sie den Info-Point im KITO:
Tickets, Informationen zu Ausflugszielen, Veranstaltungen und Führungen, abwechslungsreiche Freizeit-Tipps und -Anregungen sowie Broschüren und Veranstaltungspläne.

Adresse: Alte Hafenstraße 30, Telefon: 0421-654848, E-Mail: infopoint@kulturbuero-bremen-nord.de

Öffnungszeiten: Donnerstag bis Sonntag, 11 bis 18 Uhr.


Ansprechpartnerin für die Umsetzung des Freizeit- und Naherholungskonzepts Bremen-Nord:

Projektkoordinatorin Elvira Krol, Telefon +49 (0) 421 6587-199, E-Mail: elvira.krol@wfb-bremen.de.

Ansprechpartner für das Kulturbüro in Bremen-Nord:

Malte Prieser, Telefon +49 (0) 421 985040-14, E-Mail: m.prieser@kulturbuero-bremen-nord.de.

Ausführliche Informationen zur Kultur- und Kreativwirtschaft in Bremen gibt es hier.

Stadtentwicklung
12.07.2018
Wie Bremen für Fahrradfahrer neue Wege geht

Mit einem besonderen Modellquartier in der Alten Neustadt will Bremen einmal mehr Verkehrsgeschichte schreiben: Doch die neu eingerichtete Zone ist nicht das einzige innovative Vorhaben, mit dem die Hansestadt sich als Fahrradstadt auszeichnen will.

Lebensqualität
02.07.2018
Bremen im Sommer

Der Sommer verwöhnt uns mit heißen Tagen und viel Sonnenschein. Bremen lädt mit abwechslungsreichen Veranstaltungen, Parks, Seen und vielem mehr ein, diese warme Jahreszeit zu genießen – ob mit Festivals, sportlichen Herausforderungen oder sonnigen Plätzen im Bürgerpark. Das Stadtportal Bremen.de zeigt die vielen Möglichkeiten.

Lebensqualität
15.06.2018
Garten macht Schule

Kartoffeln setzen, Getreide säen, Tiere beobachten, Müsli selber machen: Im Umweltbildungszentrum Bremen lernen Kinder und Jugendliche, wie spannend die Natur sein kann und woher unsere Lebensmittel kommen. Nicht nur die Lehrer sind begeistert.

Start-ups
08.06.2018
Bremer Portal für Sachspenden: Der richtige Ort für Gebrauchtes

217 ungenutzte Gegenstände lagern in jedem deutschen Haushalt. Andere können sie gut gebrauchen. Das Portal bremenspendet.de hilft beim Ausmisten.

Lebensqualität
04.06.2018
Warum ein Besuch im Rhododendron-Park Bremen ganzjährig lohnt

Wie wäre es mit einem Spaziergang durch eine Genbank? In Bremen ist das möglich. Der Rhododendron-Park in Horn-Lehe besticht durch seine Arten- und Sortenvielfalt und stellt damit die zweitgrößte Sammlung weltweit.

Wissenschaft
28.05.2018
Wissenschaft in Bremen: forschen und leben an der Weser

35.000 Studierende an acht Hochschulen und zahlreiche Großforschungsinstitute, die miteinander erfolgreich zusammenarbeiten. Bremen ist ein beliebter Wissenschaftsstandort. Wir haben mit Forscherinnen und Forscher über ihre Arbeit und ihr Leben in Bremen und Bremerhaven gesprochen.

Erfolgsgeschichten
25.05.2018
Astreine Akustik

Ob die Sopranistin Cecilia Bartoli, der Bassbariton Bryn Terfel oder der Dirigent Herbert von Karajan – die Bremer Glocke hat dank ihrer herausragenden Akustik schon etliche Musikerherzen erobert. Das über die Grenzen der Hansestadt bekannte Konzerthaus im Art-Decó-Gewand wurde vor 90 Jahren eröffnet.

Lebensqualität
14.05.2018
Sommer für lau

Ob Feierabend an der Schlachte, schlemmen in der Überseestadt oder raus ins Grüne mit dem Fahrrad – der Sommer in Bremen bringt gute Laune. Für alle, die mit einem kleinen Geldbeutel untewegs sind, bietet der Bremen-Blog viele nützliche Insider-Tipps.

Stadtentwicklung
03.05.2018
„Bremen wird neu“ - dynamische Entwicklung der Bremer Innenstadt

Die Bremer Innenstadt wird sich in den kommenden Jahren neu erfinden. Die Kampagne „Bremen wird neu“ begleitet die zahlreichen Bauprojekte in der Innenstadt. Sie informiert, zeigt Visualisierungen der Projekte privater Investoren sowie der Stadt Bremen und macht die Umgestaltung erlebbar.

Lebensqualität
23.04.2018
Familien in Bremen: Freizeitangebote und spannende Ausflüge für Groß und Klein

Wer mit Kindern einen Ausflug macht, braucht einiges im Gepäck: Getränke, Happen für unterwegs und ein starkes Nervenkostüm, wenn die gute Laune schwindet. Vor allem aber ein Programm, das auch den Kleinen Spaß macht. Bremen hat viele Attraktionen zu bieten, die für Kinder geeignet sind. Tipps finden Sie im Stadtportal bremen.de.

Lebensqualität
06.04.2018
Bremen im Frühling

Die Blumen blühen und die Tage werden wärmer: Es ist Frühling in Bremen! Das Stadtportal bremen.de zeigt, was die Hansestadt zu dieser Jahreszeit zu bieten hat: vom Sonnenbaden am Osterdeich, über Radtouren durch die Natur bis hin zum entspannten Treffen im Biergarten oder Straßencafé.

Lebensqualität
19.03.2018
Grüner wird´s nicht – zehn Parks in Bremen-Nord

Ob Skaten im Frühling, Picknicken im Sommer, Spaziergänge im Herbst oder Rodeln im Winter – die Grünflächen im Bremer Norden laden zum Rausgehen ein. Auch Feste und Open-Airs feiern Besucherinnen und Besucher hier. Wir zeigen Ihnen die zehn schönsten Parklandschaften und Naturschutzgebiete in Vegesack, Burglesum und Blumenthal.

Lebensqualität
13.03.2018
Bremen in 360 Grad

Für alle, denen Texte nicht genug sind, Fotos zu unbewegt und Videos zu eindimensional, zeigt der Bremen-Blog in seinen neuen 360°-Videos die schönsten Seiten unserer Stadt – von der entspannten Ruderfahrt auf der Weser bis hin zum Marktplatzgetümmel.

Lebensqualität
08.03.2018
8 erfolgreichen Bremerinnen über die Schulter geschaut

Raumfahrt, Windkraft, Lebensmittel, Wissenschaft, Kreatives – wir zeigen erfolgreiche Gründerinnen und Unternehmerinnen in der Hansestadt. Was treibt sie an? Warum haben Sie sich Bremen ausgesucht? Wir haben bei acht Frauen aus dem Norden einmal nachgefragt.

Kreativwirtschaft
28.02.2018
Dem Ideenklau einen Riegel vorschieben

Patente sichern Erfindungen ab. Was wenige wissen: Auch Ideen und Designs lassen sich schützen. Eine deutschlandweit einzigartige Plattform macht es jetzt für Studierende der Bremer Hochschule für Künste möglich, ihre Entwürfe vor Ideenklau zu bewahren. Und zeigt der Öffentlichkeit zugleich faszinierende Ideen aus Bremer Federn.

Erfolgsgeschichten
14.02.2018
Zwölfjährige Jungstudentin feiert am Klavier Erfolge

Sophia Lewerenz ist ein Phänomen: Die Zwölfjährige ist an der Hochschule für Künste (HfK) Bremen bereits seit zwei Jahren als Jungstudentin eingeschrieben. Die Bremerin verzaubert mit ihrem Klavierspiel regelmäßig ihre Zuhörer und überzeugt auch bei internationalen Wettbewerben. Für sie schuf eine Jury sogar spontan einen Sonderpreis.

Lebensqualität
14.02.2018
We love Bremen: sieben Liebeserklärungen

Ob Wasser, Menschen oder kurze Wege: Lebensqualität wird bei uns im Norden groß geschrieben. Menschen aus verschiedenen Ländern und Städten erzählen, warum sie sich in Bremen verliebt haben.

Lebensqualität
12.02.2018
10 Blogs, die Bremen zeigen, wie es ist

Kunterbunt, lecker und einfach nur sympathisch – Bremen aus Sicht der Bloggerwelt. Wir haben unsere liebsten Seiten ausgewählt, die die Hansestadt von allen Seiten darstellen. Ob Rezepte aus Bremen, wissenschaftliche Neuigkeiten oder Leben mit Kindern – Bremen hat viel zu bieten.

Kreativwirtschaft
31.01.2018
Vom Aufstehen und Ankommen – wie Dijana Nukic die Havengalerie eröffnete

Die Bremerin Dijana Nukic ist ein kreatives Multitalent. In Bremen-Vegesack hat sie mit der Havengalerie einen ungewöhnlichen, aber erfolgreichen Mix aus Galerie, Werbeagentur und Fotostudio aufgebaut. Dabei begann ihrer Karriere an einem scheinbar unkreativen Ort: in einer Bank.

Kreativwirtschaft
17.01.2018
„Wir wollen in die DNA eines Unternehmens einwirken“

Gewinnorientiert arbeiten und gesellschaftlich handeln schließt sich nicht aus: Davon sind die drei Gründer der Bremer Hilfswerft überzeugt. Sie wollen etablierten Unternehmen und junge Start-ups dabei unterstützen, sozial verantwortlich zu agieren. Beim regelmäßigen Stammtisch in der Neustadt kann jeder mitmachen.

Lebensqualität
16.01.2018
Fisch essen in Bremen

Butter bei die Fische! Bremen liegt zwar nicht direkt am Meer, aber Fisch gilt dennoch als Delikatesse und darf auf keiner Speisekarte fehlen. Im Bremen-Blog erhalten Sie Tipps, wo Sie in Bremen guten Fisch essen gehen können.

Lebensqualität
15.01.2018
Von wegen Winterschlaf – Teil 2: Klaben, Klimazonen und Classic Motorshow

Draußen ist es kalt, dunkel und nass? Kein Grund für Langeweile! Ob saisonale Rezepte, erlebnisreiche Museen oder große Veranstaltungen. Wir zeigen Ihnen, was Sie in Bremen drinnen erleben können.

Lebensqualität
08.01.2018
Von wegen Winterschlaf – Teil 1: Raus in die Bremer Natur!

Frost, Schnee und Eis? Kein Grund zu Hause zu bleiben. Was Sie in der kalten Jahreszeit in Bremen draußen erleben und entdecken können, sehen Sie hier.

Lebensqualität
11.12.2017
Zwischen Historie und Zukunft: Das ist typisch Bremen

Bremen ist bekannt für seine Stadtmusikanten, den Marktplatz, die Schlachte und Werder Bremen. Aber auch als Standort für Automotive, Luft- und Raumfahrt, Logistik oder Wissenschaft sowie als Stadt der Fahrradfahrer und Grünanlagen. Eigentlich gibt es keinen Grund für Understatement – wäre das nicht ebenfalls typisch Bremen ...

Erfolgsgeschichten
08.12.2017
„Wir sind Sammler, aber keine Jäger“

Was viele nicht wissen: Bremen hat im Ländervergleich die zweithöchste Dichte an Stiftungen. Eine von ihnen ist die Karin und Uwe Hollweg Stiftung, die große und kleine Kulturprojekte in der Hansestadt und bundesweit fördert. Für sein Mäzenatentum bekam das Ehepaar Hollweg bereits den Maecenas-Preis.

Lebensqualität
04.12.2017
Video: Wohin zum Weihnachtsmarkt in Bremen?

Lebkuchen, Glühwein, Lichterketten – es ist wieder Adventszeit. Also, warm anziehen, die Liebsten kontaktieren und ab auf den Weihnachtsmarkt. In Bremen erwarten 2017 gleich acht Märkte auf leuchtende Augen und hungrige Mägen. Wo genau, sehen Sie hier.

Lebensqualität
27.11.2017
Vom schönsten Weihnachtsmarkt Europas bis “Ischa Freimaak”

Bremens Einwohnern eilt oft der Ruf voraus, sie wären typisch norddeutsch unterkühlt und zurückhaltend. Weit gefehlt: Über das ganze Jahr verteilt gibt es viele Veranstaltungen, bei denen ausgelassen gefeiert wird. Die Top-Besuchermagneten sind der Bremer Weihnachtsmarkt mit dem Schlachte-Zauber sowie der Freimarkt, das zweitgrößte Volksfest Deutschlands.

Kreativwirtschaft
15.11.2017
TonePedia bringt dem Internet ein gutes Gehör bei

Wer online Musikinstrumente kauft, kann sie im Vorfeld selten testen. Das führt häufig zu Retouren. Das Bremer Start-up TonePedia hat jetzt eine Software entwickelt, mit der Musikfans online Gitarren, Bässe, Verstärker und Effektgeräte authentisch vergleichen können. Das spart Zeit und senkt bei den Händlern Retourenkosten.

Lebensqualität
13.11.2017
Klaben: Weihnachtsstollen auf Bremisch

Der Advent ist nicht mehr fern. Und was passt da besser als ein wärmender Tee mit Bremer Klaben dazu. Klaben? Ein dem Stollen ähnliches Gebäck, das einfach zur Bremer Weihnachtszeit gehört. Das Rezept gibt es auf dem Bremen Blog.

Erfolgsgeschichten
24.10.2017
So geht das heute: Mit Crowdfunding clever Projekte finanzieren

Seit zwei Jahren haben Gründer, Erfinder und Kreative in Bremen und Bremerhaven die Chance, über die lokale Crowdfunding-Plattform Schotterweg der BAB – Die Förderbank für Bremen und Bremerhaven und der WFB um finanzielle Unterstützung im Web zu werben. Mit Erfolg: Mehr als 330.000 Euro sind bislang in Start-ups und Projekte geflossen.

Wissenschaft
16.10.2017
Mitmachen und Wissen schaffen

Der Standort Bremen bietet viele Highlights für Wissenschaftsinteressierte. Ob in Museen oder auf Veranstaltungen: Experimente und Ausstellungen machen Forschung für Groß und Klein lebendig. Lassen Sie sich für Ihre nächste Erlebnistour inspirieren!

Lebensqualität
18.09.2017
Das Vegesacker Geschichtenhaus – wenn Vergangenheit zum Leben erwacht

Geschichte unmittelbar erfahren? Das geht im Vegesacker Geschichtenhaus. Sobald die Besucherinnen und Besucher die Schwelle des Alten Speichers übertreten, begeben sie sich auf eine Zeitreise – die Geschichte Vegesacks erwacht zum Leben.

Start-ups
15.09.2017
OPAL – Postforma Urnen: die Einzigartigkeit von Menschen im Design widerspiegeln

Der Bremer Designer Peter Schwartz bringt frischen Wind in die Bestattungsbranche – mit individualisierten Urnen aus dem 3D-Drucker. Sein Anliegen: in der Einmaligkeit besondere Wertschätzung gegenüber dem Verstorbenen ausdrücken.

Erfolgsgeschichten
13.09.2017
Nah dran: Erfolgreiche Web-Serie „Wishlist“

Die Web-Serie „Wishlist“ von Radio Bremen räumt Preise ab, die zweite Staffel ist gerade abgedreht und soll noch in diesem Jahr online gehen. Der Sender knüpft damit an eine Haustradition an: Neues wagen. Nun eben für die junge Generation im Netz.

Lebensqualität
11.09.2017
Ritt auf dem Besen

Was in den Harry-Potter-Romanen begann, ist inzwischen eine der am schnellsten wachsenden Sportarten: Quidditch. Von Laien wird das Ballspiel mit Besen gerne belächelt, tatsächlich geht es dabei hart zur Sache. In Bremen findet das deutsche Qualifikationsturnier für den europäischen Cup statt.

Maritime Wirtschaft und Logistik
30.08.2017
„Tour de Fisch“: Per Bus durch den größten Kühlschrank Europas

Fisch spielt in Bremerhaven eine große Rolle. Die Stadt an der Nordseeküste ist nicht nur die Fischstäbchen-Hauptstadt der Welt. Es gibt noch viel mehr Fischgeschichten zu erzählen. Erfahren kann man diese bei einer einzigartigen Busrundfahrt: der „Tour de Fisch“.

Kreativwirtschaft
23.08.2017
Das Flüstern und Wispern des Stadtteils

Label, Musikverlag, Booking- und Konzertagentur sowie Tonstudio, Artist-Development- und Managementunit - wenn Heiko Grein sein Künstlernetzwerk Songs & Whispers vorstellt, braucht er einen langen Atem. Made in Gröpelingen hat den Unternehmensgründer interviewt und herausgefunden, wie Musikschaffende ein erfolgreiches Label aufbauen können.

21.08.2017
Ein Schwabe in Bremen

Seit zwei Jahren wohnen wir in Bremen. Wow, wirklich? Schon? Jetzt fällt mir erst auf: Das ging echt schnell. Ich deute das mal als erstes gutes Zeichen für meine neue Heimatstadt Bremen.

Lebensqualität
14.08.2017
Bei den sieben Schwestern: „Ein kleines Paradies“

Im Herzen Bremens liegt eine Oase der Ruhe und Einkehr: das römisch-katholische Birgittenkloster im Schnoor. Die Schwestern tragen den gleichen Habit wie ihre Ordensgründerin vor 800 Jahren. Doch sie sind keineswegs von gestern. Gäste aller Konfessionen – oder auch ohne – sind herzlich willkommen.

Lebensqualität
11.08.2017
Hoch hinaus auf dem platten Land – im Unterwegs - DAV Kletterzentrum Bremen

Seit 1886 besteht die Bremer Sektion des Deutschen Alpenvereins e.V. (DAV) und seit 2015 ermöglicht dieser auch Nordlichtern das Klettern in und an einer eigenen Halle ganz in der Nähe der Universität Bremen. Wir haben den Selbstversuch gewagt und sind auf Schnupperkurs gegangen.

Kreativwirtschaft
09.08.2017
Der Trommelstimmer

Nils Schröder ist passionierter Drummer und einer der wenigen Trommelstimm-Experten in Deutschland. Als "Trommelstimmer" hat er sich selbstständig gemacht und gibt Workshops, bringt eigene Bücher heraus und reist durch die gesamte Bundesrepublik - immer im Dienst des perfekten Klangs.

Lebensqualität
07.08.2017
Wenn Träume wahr werden – das wünschen sich Bremerinnen und Bremer für ihre Stadt

Das Leben ist kein Wunschkonzert. Oder doch? Wir haben uns umgehört und Bremerinnen und Bremer befragt, was sie sich bei einer Sternschnuppe für ihre Stadt wünschen würden.

31.07.2017
Bremen mit allen Sinnen erleben: Besuch im Blindengarten

Fühlen, riechen, schmecken – der Blindengarten im Bremer Norden ist ein Garten für alle Sinne. 500 verschiedene Pflanzenarten warten in der barrierefreien Parkanlage zwischen März bis Oktober darauf, beschnuppert, gestreichelt und probiert zu werden.

26.07.2017
Ohrenschmaus – zu Besuch beim guten Ton

Bela B., Bernd Begemann, Die Sterne - alle diese Bands haben Alben oder Singles im Studio Nord in Bremen Oberneuland aufgenommen. Das Tonstudio wurde von einst vom Schlagersänger und Komponist Wolfgang „Ronny“ Roloff gegründet. Bis heute ist es für seine hohe Qualität bekannt.

Lebensqualität
24.07.2017
Bremens Schokoladenseiten

Wenn es um die süße Versuchung aus Kakao geht, ist Bremen ganz vorn dabei. Vom feinen Handwerk in Patisserien bis hin zu bekannten Marken – Schokolade hat einen besonderen Platz in der Hansestadt. Und für besondere Anlässe lässt sich zarter Schmelz bestens mit den passenden edlen Tropfen verbinden. Das Bremen Blog hat den Überblick.

Maritime Wirtschaft und Logistik
19.07.2017
Schwimmende Fischfabrik

Er fängt auf einer Reise bis zu 5.000 Tonnen Fisch und ist der letzte deutsche Hochseetrawler mit dem Heimathafen Bremerhaven: die „Jan Maria“. Das 125 Meter lange Schiff ist eine schwimmende Fischfabrik. Die Fangreisen führen bis vor die Küste von Afrika.

Kreativwirtschaft
05.07.2017
Veranstaltungsförderung: Bremen auf die große Bühne bringen

Breminale, La Strada oder der Bremen City Triathlon – die Veranstaltungsförderung macht viele Kultur- und Sportevents in Bremen möglich. In ihrer Form ist sie bundesweit einzigartig. Bewerben kann sich jeder. Wie das geht, verraten wir hier.

Lebensqualität
26.06.2017
Auf den „Hunt“ gekommen: Auf den Spuren der Torfschiffer

Einst versorgten sie die Städter mit Brenntorf. Heute schippern die schwarzen Torfkähne mit den braunen Segeln mit Ausflüglern über die historischen Bremer Kanäle und Fleete. Die Touren sind nichts für Eilige. Wer mit Peter Röleke und seinem „Halbhunt“ unterwegs ist, entschleunigt automatisch.

Immobilien
22.06.2017
Unser Immobilientipp: das Lichthaus in Gröpelingen

Die passende Immobilie für das eigene Unternehmen zu finden, ist nicht leicht: bezahlbar, gute Lage und am besten noch mit dem dem gewissen Etwas. Viel Zeit kann bei der Jagd nach den perfekten Räumlichkeiten vergehen. Unser Immobilienfinder hilft Ihnen bei Suche. Unser Tipp: das Lichthaus in Gröpelingen.

Kreativwirtschaft
20.06.2017
Wandelbare Wände und farbenfrohe Fassaden – Graffitis von LuckyWalls

Die Graffiti- und Airbrush-Agentur LuckyWalls ist mit Fassadengestaltung über Bremen hinaus bekannt. Das Unternehmen hat aber noch viel mehr in petto: Die Kreativen produzieren Filme oder auch Lichtinstallationen. Und dem Gründer Peter Stöcker ist noch etwas anderes sehr wichtig.

Erfolgsgeschichten
16.06.2017
BritInnen in Bremen: Fiona Moore

Geplant war ein Jahr Praktikum in Bremen. Heute lebt Fiona seit 17 Jahren in der Hansestadt. Die freiberufliche Übersetzerin ist verheiratet, Mutter zweier Kinder und hat die doppelte Staatsbürgerschaft. Sie erzählt uns, warum Bremen eine Stadt zum Bleiben, Entdecken und perfekt für Familien ist.

Wissenschaft
12.06.2017
Unkraut-Liebhaber mit Leidenschaft

Extrem-Botaniker, Pflanzenjäger: Seit seinem TV-Auftritt bei Stefan Raab sorgt der Pflanzenkenner Jürgen Feder für Aufsehen. Bundesweit bietet der Bremer „Botanik-Safaris“ an, im Frühjahr ist sein drittes Pflanzenbuch erschienen. Sein Erfolgsrezept: Botanik mit Geschichten, leidenschaftlich präsentiert.

Lebensqualität
06.06.2017
Teil des Spektakels sein: Warum es lohnt Ehrenamtler bei LA STRADA zu sein

LA STRADA - ein Festival der Straßenkünste, das jedes Jahr zehntausende Besucher nach draußen lockt. Ohne die Hilfe der vielen Freiwilligen wäre das nicht zu schaffen. Birte Schneider ist eine von ihnen und erzählt uns von ihrem ersten Mal als "Engel".

Kreativwirtschaft
17.05.2017
Die Alte Schnapsfabrik wird 5 Jahre!

Kreativität zieht an. Die Alte Schnapsfabrik ist zu einer Keimzelle der aufstrebenden Bremer Neustadt geworden – ob zum Arbeiten, Chillen oder Party machen. Jetzt feiert sie ihr 5-jähriges Jubiläum. Was die Kreativen aus der Bremer Neustadt so sexy macht.

Lebensqualität
15.05.2017
Zwischen Tradition und Moderne: Die Teestadt Bremen

Vielen kommt als erstes Kaffee in den Sinn, wenn sie an ein klassisches Heißgetränk aus Bremen denken. Doch der Handel mit Tee hat in der Hansestadt ebenso Tradition. Und auch junge Start-Ups siedeln sich gern an der Weser an.

Lebensqualität
15.05.2017
Was die Lange Nacht der Museen für Bremen bedeutet

Was bedeutet die "Lange Nacht der Museen" für die Stadt Bremen, die Museen und die Bürgerinnen und Bürger vor Ort? Wir sprachen mit Jens Joost-Krüger, der die Aktion seit 2004 für die WFB Wirtschaftsförderung Bremen begleitet.

Lebensqualität
08.05.2017
Deutsche Kammerphilharmonie Bremen: Vollblutmusiker mit Unternehmergeist

Die Deutsche Kammerphilharmonie gehört zu den weltweit führenden Orchestern. Doch nicht nur der musikalische Ruf ist erstklassig, auch die interne Organisation ist besonders: Wirtschaftliche Fragen werden gemeinverantwortlich bestimmt. Das ist einzigartig in der Welt der großen Orchester.

Kreativwirtschaft
03.05.2017
Filmförderung in Bremen – Klappe zu, Film ab mit der nordmedia

„Paula“, der Film über die Lebensgeschichte der Künstlerin Paula Modersohn-Becker, ist einer der erfolgreichsten Filme in den deutschen Programmkinos 2016/2017. Gefördert wurde er unter anderem von der nordmedia, der Filmförderanstalt für Bremen und Niedersachsen. Wie sie Filmemacher tatkräftig unterstützt.

Lebensqualität
02.05.2017
Film Night Ride: mit dem Radkino quer durch Bremen

Der Treffpunkt steht fest, das Thema auch - die Route ist eine Überraschung. Beim Film Night Ride von BREMEN BIKE IT! geht es gewollt geheimnisvoll zu. Auf Touren quer durch die Stadt entdecken die Radler nicht nur bekannte Ecken neu, auch unbekannte Orte rücken in den filmreifen Vordergrund.

Lebensqualität
24.04.2017
Schnitzeljagd auf bremisch: Erste „Scavenger Hunt“ startet im April

Vom Sonnenuntergangstanz am Mäuseturm, einem Teddybären-Tatort mitten in der Stadt bis zum kulinarischen Meister-Menü in drei bremischen Gängen – einer ganz besonderen Schnitzeljagd können sich Bremerinnen und Bremer bei der ersten Scavenger Hunt vom 29. April bis 14. Mai 2017 stellen. Ähnlich wie bei einer Schnitzeljagd müssen dabei Teams aus bis zu fünf Personen überall im Stadtgebiet Aufgaben unterschiedlicher Art lösen.

Lebensqualität
24.04.2017
Die Plattmacherin

Gesine Reichstein findet in den Platt-Nachrichten auch für schwierigere hochdeutsche Wörter das passende Gegenstück auf platt – und das bereits seit 1995. Die plattdeutschen Nachrichten bei Radio Bremen gibt es allerdings noch etwas länger: Sie feiern im Juli ihren 40. Geburtstag.

Lebensqualität
03.04.2017
Deutscher Meister von der Weser

Cricket hat in Deutschland bislang ein Schattendasein geführt. Das ändert sich gerade. In Bremen hat eine Frau in der männerdominierten Sportart das Sagen – mit Erfolg. Ihre Herrenmannschaft wurde 2016 Deutscher Meister im Cricket.

Kreativwirtschaft
29.03.2017
Und was machst du so? Sechs kreative Jobs in Bremen

Grafikdesignerin, Fotograf, Texterin, Modemacher – das fällt vielen zuerst beim Stichwort „Kreativjobs“ ein. Aber in der Kreativwirtschaft gibt es noch viel abgefahrenere Berufe. Wir stellen euch sechs Bremerinnen und Bremer mit ungewöhnlichen Jobs vor. Wetten, dass du mindestens einmal denkst: „Wow, damit kann man Geld verdienen?“

Stadtentwicklung, Gewerbeflächen, Immobilien
02.03.2017
Gastro-Tipp: Lucy´s Kitchen

Kulinarisch hat die Bremer Überseestadt einiges zu bieten. Eines der jüngeren Mitglieder im Gastroreigen des neuen Quartiers ist „Lucy´s Kitchen“ am Europahafen. – LOVEBREMEN hat´s getestet und für gut befunden.

Kreativwirtschaft
08.02.2017
Erfolgreiches Computerspiel aus Bremen

So schön können Unfälle aussehen: Das Bremer Startup BeamNG hat ein Computerspiel entwickelt, bei dem Auto-Crashs richtig realistisch aussehen. Damit das funktioniert, braucht man unter anderem allerhand physikalisches Wissen.

Stadtentwicklung, Gewerbeflächen, Immobilien
12.01.2017
Tafeln, Tagen oder Tanzen

Von Familienfeier bis Firmentagung: In der Überseestadt Bremen gibt es die unterschiedlichsten Veranstaltungsräume für jede Gelegenheit.

Lebensqualität
28.11.2016
Wie die kleinen Privattheater Bremens Kulturlandschaft bereichern

Die kulturelle Landschaft einer Stadt lebt unter anderem von ihrer Theaterszene. Die ist in Bremen ausgeprägter als man zunächst meinen mag. Neben den großen Häusern gibt es nämlich zahlreiche kleine Privattheater mit fester Spielstätte, die sich im letzten Jahr zu einer Interessengemeinschaft verbunden haben.

Lebensqualität
22.11.2016
Kunst, Radio, Zirkus: der Bremer Norden für Kinder

Waren Sie schon mal im Bremer Norden? Nein? Dann sollten Sie das ändern. Besonders für Kinder hat Bremen-Nord einiges zu bieten. Drinnen, draußen, zu jeder Jahreszeit. Und das Beste: Die Veranstaltungsorte liegen fußläufig nah beieinander. Wir haben uns von dem Angebot selbst überzeugt und uns in Bremen Nord umgeschaut.

Kreativwirtschaft
16.11.2016
Hilfe bei Existenzgründung: Wie das Bremer B.E.G.IN-Netzwerk das Findorffer Käsekontor unterstützte

Eine Idee, gereift wie guter Käse: Katrin Grosch hat sich mit ihrem eigenen Käseladen in Bremen-Findorff selbstständig gemacht. Hilfe, Tipps und Beratung erhielt sie dabei vom B.E.G.IN-Gründungsnetzwerk. Sie erzählt uns, wie Gründer optimal starten.

Start-ups
11.11.2016
Sprachsuche im Internet: Mit Spaactor finden, was andere sagen

Google findet alles. Alles? Nein – nur, was geschrieben steht und abgebildet wird. Aber das Internet, das sind auch Millionen Stunden an Videos und Podcasts. Was darin gesagt wird, das weiß Google nicht. Spaactor hingegen schon. Wie Unternehmen davon profitieren, verrät Start-up-Gründer Christian Schrumpf.

Lebensqualität
07.11.2016
Warum die City von Bremen auch für Wanderer attraktiv ist

Bremen ein touristisches Ziel für Wanderer? Vielleicht nicht auf den ersten Blick. Aber auf den zweiten: Denn mitten in der Stadt wandern, Ruhe und Natur genießen kann man durchaus. Mit einem Klick gehts zur überraschend abwechslungsreichen Tour durch den Bürgerpark und Stadtwald.

Kreativwirtschaft
02.11.2016
Raumperle findet deinen Traumraum

Die Hochzeit im Fernsehstudio, die Weihnachtsfeier im Club, das Seminar im Kino – die richtige Location macht den Unterschied. Damit der Traumraum kein Raumtraum bleibt, gibt es Raumperle. Mit dem Start-up geht ein langgehegter Wunsch für die Gründerin Tascha Schnitzler in Erfüllung.

Lebensqualität
31.10.2016
Schwarzlichthof und Hafenrummel - warum die Überseestadt ein Spielparadies ist

Besucher schwingen den Minigolf-Schläger im Schwarzlicht-Ambiente und tauchen ein in die 1950er Jahre: Im „Schwarzlichthof“ und „Hafenrummel“ ist alles handgemacht und genau darin liegt auch der Charme der Anlagen. Theatermaler, Kulissenbauer und andere Gewerke haben mit gewirkt und ein Spielparadies gezaubert.

Stadtentwicklung, Gewerbeflächen, Immobilien
27.10.2016
Die Alex und die Überseestadt

Von April 2015 bis Oktober 2016 lag die Alexander von Humboldt als Hotel- und Gastronomieschiff im Europahafen in der Überseestadt. Schweren Herzens ließen wir die Dreimastbark nun ziehen. Aber wir begleiteten ihren Umzug an die Bremer Schlachte auf Facebook und Instagram. Wie, zeigen wir hier.

Wissenschaft
24.10.2016
Hier steckt Wissenschaft drin: zu den Berg- und Talfahrten auf dem Bremer Freimarkt

Der Bremer Freimarkt aus wissenschaftlicher Perspektive: Über den Nervenkitzel, das Gefühl der Schwerelosigkeit und die g-Kräfte, die während der rasanten Achterbahnfahrten auf uns wirken, berichtet die Redaktion von Radio Bremen.

Stadtentwicklung, Gewerbeflächen, Immobilien
24.10.2016
Die Überseestadt: Das Wunder an der Weser

Was Werder Bremen kann, kann die Überseestadt schon lange: Sie ist ein "Wunder an der Weser" – sagt auch die Süddeutsche Zeitung in ihrem Artikel über die Entwicklung des "Projekts der Superlative".

Lebensqualität
17.10.2016
Hinter den Kulissen der Schauburg: großes Kino im kleinen Haus

1929 gebaut und als Lichtspielhaus eröffnet, heute immer noch beliebter Treffpunkt für Film-Fans. Die Rede ist von der Schauburg, Bremens ältestem, noch bestehendem Kino. Hier ist der Film noch Leidenschaft und eine Bilderwand das Archiv.

Kreativwirtschaft
12.10.2016
Alles Wurst? Raum für Kreative in einer ehemaligen Wurstfabrik

Ungewöhnliche Ideen brauchen Raum, um sich zu entfalten. In einer ehemaligen Wurstfabrik hat die Bremer ZwischenZeitZentrale einen Ort geschaffen, an dem Kreative zu erschwinglichen Preisen Arbeits- und Büroräume zwischennutzen können.

Lebensqualität
10.10.2016
Feiern auf bremisch: Ischa Freimaak

Wenn die Straßenbahnen und Busse Fähnchen tragen, ein Duft von Zuckerwatte und gebrannter Mandel in der Luft liegt, und der steinerne Roland ein Lebkuchenherz trägt, dann herrscht in Bremen Ausnahmezustand. Die letzten beiden Wochen im Oktober heißt es „Ischa Freimaak“.

Lebensqualität
26.09.2016
Warum Bremen als Kaffeehauptstadt Deutschlands gilt

Fast jede zweite Kaffeebohne wird noch heute über die bremischen Häfen eingeführt. Röstereien wie Lloyd Caffee oder Cross Coffee runden das Bild Bremens als Kaffeehauptstadt Deutschlands ab.

Kreativwirtschaft
21.09.2016
Design schlägt Brücke zwischen Bremen und China

Der chinesische Designer Haoyu Li verbindet deutsche Design-Ausbildung mit chinesischer Geschäftstüchtigkeit. In Bremen eröffnet er jetzt ein Gestaltungsbüro. So will er chinesischen Produkten den Eintritt in den deutschen Markt erleichtern und deutsche Marken nach China bringen.

Lebensqualität
19.09.2016
Wo in Bremen seltene Nutz- und Kulturpflanzen wachsen

Der Vorgarten, ein Kleinod im Großstadttrubel. Das Geschäft, ein Schlaraffenland für frische Kräuter und Gemüse, Saatgut und Deko. Kunden, die aus 400 Kilometer Entfernung angefahren kommen, um im „Garten der Vielfalt“ einzukaufen. So einen Laden gebe es in Deutschland kein zweites Mal, sagt die Inhaberin Britta Lauruschkat. Wie schön, dass dieser mitten in der Bremer Neustadt zu finden ist.

Stadtentwicklung, Gewerbeflächen, Immobilien
15.09.2016
Fahr mal runter! – Naherholung in der Überseestadt

Von Marina bis Molenturm, von Park bis Promenade: In der Überseestadt Bremen gibt es zahlreiche Ecken, an denen man die Seele baumeln und den Alltag hinter sich lassen kann.

Internationales
15.09.2016
7 Gründe, warum sich Unternehmer in Bremen schnell zuhause fühlen

Bei der Standortwahl internationaler sowie nationaler Unternehmen stehen harte Fakten an erster Stelle. Doch je schneller wir uns auch außerhalb der Arbeitswelt in den Alltag und die Kultur eines fremden Landes einfinden, desto eher kehrt Vertrautheit ein. Bremen fährt neben Hafen, Handel und Wissenschaft in Sachen Lebensqualität einiges auf.

Kreativwirtschaft
07.09.2016
Das sind die ungewöhnlichsten Bremen-Bilder der Nordaufnahme

Die Nordaufnahme ist ein loser Zusammenschluss von freiberuflichen Fotografen zwischen Bremen und Oldenburg. In der Bildergalerie zeigen sie, warum in Zeiten von Stockphotos und Handykameras professionelle Aufnahmen für Unternehmen eine wertvolle Investition sind.

Lebensqualität
01.09.2016
Bremen im Europa-Vergleich eine der größten Fahrradstädte

Wer hätte das gedacht? In Bremen wird so viel geradelt, wie in keiner anderen deutschen Großstadt mit mehr als 500.000 Einwohnern. Europaweit rangiert Bremen sogar auf dem dritten Platz der Radstädte. Bremen setzt dabei auf ein eigenes Markenzeichen: BIKE IT!

Lebensqualität
30.08.2016
Die Freimarktsfrauen

Bayernzelt, Hansezelt, Almhütte und Riverboat sind die Anlaufpunkte für feierfreudige Besucher des Bremer Freimarkts. Das Besondere an den Party-Zelten auf einem der ältesten Volksfeste in Deutschland: Sie sind fest in Frauenhand. Vier Wirtinnen und ihr Erfolgsrezept in einer männerdominierten Rummelwelt.

Lebensqualität
29.08.2016
Sommer in Lesmona – wenn der Park für Sie zum Konzertsaal wird

Seit über zwanzig Jahren verwandelt sich einmal im Jahr ein Teil von Knoops Park in einen Open-Air-Konzertsaal der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen. Für ein Wochenende im August ist dann "Sommer in Lesmona" – mit Live-Musik, Picknick und Strohhut und das egal, bei welchem Wetter.

Kreativwirtschaft
24.08.2016
Neun Tipps für Existenzgründer beim Bankgespräch

Wer gründen will, kommt selten ohne Fremdkapital aus. Dabei muss er oder sie den Finanzberater für einen Kredit überzeugen – denn letztendlich entscheidet die Bank. Wir haben neun Tipps zusammengestellt, wie Kreative erfolgreich das Bankgespräch bewältigen.

Stadtentwicklung, Gewerbeflächen, Immobilien
18.08.2016
Warum Bremen wahrscheinlich Deutschlands größtes Hopfenanbaugebiet nördlich der Hallertau ist

Von Grünkohl bis Hopfen: Auf der „Gemüsewerft Dock II“ in der Überseestadt wächst und gedeiht Bio-Gemüse für Bremer Gastronomie und Bremer Craft Beer.

Lebensqualität
15.08.2016
Die Sommerpause ist vorbei - das Musikfest Bremen sorgt für den ersten Paukenschlag

Das Musikfest Bremen ist wie ein bunter Gemischtwarenladen. Aber nur mit dem Besten bestückt. 22 Spieltage Klassik vom Feinsten, für jeden Geschmack ist hier etwas dabei. Wir stellen Ihnen einige der Highlights aus diesem Jahr vor.

Kreativwirtschaft
10.08.2016
Der Weg in die Selbstständigkeit – 13 Förderprogramme für Kreativ-Gründer

Ein eigenes Unternehmen gründen, sich selbstständig machen – davon träumen viele. Oft scheitert es jedoch an den finanziellen Mitteln. Wir haben eine Liste mit Förderprogrammen des Landes Bremen und des Bundes zusammengestellt, die den Start ins eigene Business erleichtern.

Lebensqualität
08.08.2016
Bremen im Sommer: So genießen Sie die letzten sonnigen Tage im Jahr

Das berühmte Bremer Schietwetter sind wir gewohnt. Doch wenn die Sonne lockt und es lange hell ist, zieht's uns erst recht in die Parks und an die Seen, in die Biergärten und Kneipen oder mit dem Rad auch mal raus aus der Stadt. Sie suchen nach ein wenig Inspiration für die letzten verbleibenden Sommer-Sonnen-Tage? Hier werden Sie fündig:

Stadtentwicklung, Gewerbeflächen, Immobilien
04.08.2016
Skatepark Überseestadt – von Hips und Wheelie Tables im Überseepark

Dem Bau des Skateparks in der Überseestadt ging ein aufwändiger Planungs- und Beteiligungsprozess voraus. Stadt, Fachplaner und Jugendliche aus dem Stadtteil machten gemeinsame Sache. Wir haben uns mit dem Planungsbüro für urbane Bewegungsräume unterhalten.

Lebensqualität
01.08.2016
Warum es in Bremen ganzjährig weihnachtet

Nach Weihnachten ist vor Weihnachten! Vor allem in Bremen und das seit 22 Jahren: Wie ein 400 Jahre alter Getreidespeicher mitten im Schnoorviertel in der Altstadt rund ums Jahr tannenbaumselige Gefühle vermittelt, lesen Sie im "Bremen Blog".

Lebensqualität
25.07.2016
Ein Tag am Bremer Osterdeich

Der gute, alte Osterdeich – für Bremerinnen und Bremer ein wahrer "place to be". Die Flaniermeile der Hansestadt sozusagen. Wir präsentieren Ihnen das Deich-Lexikon: Von A bis Z gibt es hier allerlei Wissenswertes zu unserem grünen Gürtel!

Wissenschaft
25.07.2016
TRACING SPACES: Wie Studierende zur Erkundung Bremens einladen

"Fish ’n' Ships", "Der Nase nach" oder doch lieber "Search ’n’ Found"? Studierende der School of Architecture der Hochschule Bremen haben im Sommersemester 2016 sieben thematische Stadtspaziergänge entwickelt, die zum Erkunden unserer Stadt einladen. Mit der App "Actionbound" sind die TRACING SPACES in Bremen zu finden. Und wir sind uns sicher: Auch Sie werden einiges Unbekanntes erfahren!

Kreativwirtschaft
13.07.2016
Von der Uni in die Selbstständigkeit: Zwei junge Bremer starten mit ihrer Werbeagentur in der Neustadt durch

Schon nach einem halben Jahr alle Hände voll zu tun: Die beiden jungen Neustädter Lars Klimmeck und Christoph Neumeier haben mit ihrer Agentur Jung&Billig den richtigen Riecher fürs digitale Werbe-Business.

Lebensqualität
11.07.2016
Vom Bettvorleger zum Tier - lebensechte Tiere im Übersee-Museum Bremen

Tiere, die ihre Betrachter ansehen, als wären sie lebendig - zu sehen und zu bestaunen im Bremer Übersee-Museum und dort auch bald in der Amerika-Dauerausstellung, die im November neu konzipiert wiedereröffnet wird.

Stadtentwicklung, Gewerbeflächen, Immobilien
07.07.2016
Hier beginnt die Überseestadt Bremen: von Kaffee bis Theater, von historisch bis modern

Die vordere Überseestadt wartet mit Giganten auf: Der Weser Tower ist Bremens höchstes Bürogebäude und die Geschichte des Quartiers ist eng mit dem Kaffee-Riesen Eduscho verbunden. Und was gibt´s hier noch? Wir verraten es.

Stadtentwicklung, Gewerbeflächen, Immobilien
23.06.2016
So schmeckt die Überseestadt: Auf gastronomischer Weltreise zwischen Weser-Tower und Speicher XI

Die Gastronomie-Szene in der Bremer Überseestadt ist wahnsinnig vielfältig. Wir nehmen euch mit auf einen Streifzug durch die Küchen des Quartiers.

Kreativwirtschaft
15.06.2016
Existenzgründung: Wenn Flipcharts mit den Kreativpiloten fliegen lernen

Janine Lancker zeichnet für Meetings, Kongresse und Seminare auf Flipcharts. Um sich in ihrer Selbstständigkeit weiterzuentwickeln, nahm Lancker mit ihrer Idee am Kultur- und Kreativpilotenprogramm teil. Wie ihr das weiterhalf.

Stadtentwicklung, Gewerbeflächen, Immobilien
09.06.2016
Wohnen in der Überseestadt: Single-Quartier oder familienfreundlich?

Jens Lütjen ist Geschäftsführender Gesellschafter der Robert C. Spies Gewerbe und Investment GmbH. Er vermarktet unter anderem zahlreiche Objekte in der Bremer Überseestadt. Was den Reiz des Quartiers für ihn ausmacht, mit welchem Vorurteil er aufräumen möchte und wohin die "Wohnreise" gehen sollte, verrät er im Interview.

Lebensqualität
07.06.2016
Der Bürgerpark - eine Großstadtoase für uns Bremer

Abenteuerland für Kinder, Anziehungspunkt für Kultur- und Naturliebhaber und Joggingstrecke: Der unter Denkmalschutz stehende Bremer Bürgerpark ist alles in einem. Seit 150 Jahren wird er allein mithilfe von Spenden erhalten.

Kreativwirtschaft
02.06.2016
Das Tor zur Neustadt – Kreative beleben einen Bremer Stadtteil

Ein Stadtteil mausert sich: Wer Kreatives schaffen und erleben will, kommt um die Bremer Neustadt nicht herum. Bei Initiativen wie KUKOON, Ab geht die Lucie! oder dem KARTON kann jeder etwas beitragen – oder einen neuen Lieblingsort zum gepflegten Abhängen entdecken.

Kreativwirtschaft
17.05.2016
Wie zwei Bremerinnen das größte Straßentheaterfestival Deutschlands auf die Beine stellen

Julia von Wild und Kathrin Bahr haben sich mit ihrem Büro für kulturelle Dienstleistungen, zweifellos.net, erfolgreich selbstständig gemacht. Gemeinsam organisieren sie das größte deutsche Straßentheaterfestival in Rastatt mit jährlich 200.000 Besuchern. Wie man das schafft, erzählen die beiden im Interview.

Lebensqualität
16.05.2016
Immer scharf am Wind – unsere Mühlen in Bremen

Wie lässt sich der alljährliche Mühlentag am Pfingstmontag besser verbringen als auf einer schönen Tour entlang der Niedersächsischen Mühlenstraße, die auch durch Bremen führt. Wir nehmen Sie gerne mit auf die Reise!

Kreativwirtschaft
04.05.2016
"Nicht gefunden gibt's nicht" - die Stadt als Filmmotiv

Zu Kay Schellacks Job gehört seit 20 Jahren, mit wachem Blick durch die Stadt zu gehen. Er ist Locationscout für Film und Fernsehen und hat auch die Drehorte für den Bremer „Tatort“, der Pfingsten 2016 ausgestrahlt wurde, gesucht.

Stadtentwicklung
29.04.2016
Platz für Start-ups und Existenzgründer – der Lloydhof wurde zum citylab

Sneaker, Handgemachtes, Spielzeug aus Karton, Leckerbissen, Möbel, Mode und mehr – im ehemaligen Lloydhof in der Bremer Innenstadt ist mit dem "citylab" ein Zwischennutzungskonzept gestartet, das Raum für Bewährtes und Gründer bietet. Wir zeigen, wer alles dabei ist.

Kreativwirtschaft
20.04.2016
Zeitlose Hingucker aus Bremen - urbane und erfrischende Mode von Stylesucks

Provokant bedruckt, zeitlos im Design: Das sind die T-Shirts des kleinen Bremer Labels "Stylesucks". Seit elf Jahren experimentiert Stefan Meichau als unkonventioneller Modedesigner, ohne sich dem Diktat der Modewelt zu unterwerfen.

Kreativwirtschaft
06.04.2016
Produktionsräume auf Zeit – bei Craftspace online mieten

Das eigene Fotostudio, die Werkstatt oder die Profi-Küche sind selten voll ausgelastet. Warum dann nicht mit anderen teilen? Das Start-up Craftspace bringt Anbieter von Produktionsräumen und Gründer, Kleinunternehmer und Künstler auf einer Onlineplattform zusammen. Davon profitieren alle.

Stadtentwicklung, Gewerbeflächen, Immobilien
31.03.2016
Vom Mäuseturm bis Marmorsaal. Diese fünf Orte in der Überseestadt sollten Sie unbedingt besuchen.

Zwischen Wendebecken und Holz- und Fabrikenhafen: Wir nehmen Sie mit an unsere Lieblingsplätze in der Bremer Überseestadt.

Lebensqualität
14.03.2016
Bremen spielt in der Champions League – zumindest musikalisch

Mit dem Musikfest hat sich Bremen einen Namen erspielt. Seit 1989 begeistern jedes Jahr mehrere hundert Künstler tausende Besucher. Damals nicht mehr als eine verrückte Idee, ist das Musikfest Bremen heute nicht mehr aus Bremen und Umzu wegzudenken.

Stadtentwicklung, Gewerbeflächen, Immobilien
11.03.2016
Die Überseestadt: Wie aus einer 400 Meter langen Keimzelle Bremens neuester Ortsteil wurde

Sie ist eine Mischung aus alt und neu, aus Freizeitstätte und Arbeitsplatz, aus Kreativszene und Großunternehmen: die Bremer Überseestadt.

Kreativwirtschaft
11.03.2016
Die gute Gestaltung im Blick: Fritz Haase und Sibylle Haase-Knels prägen seit über 50 Jahren Bremen mit ihren Entwürfen

Verpackungen, Corporate Design, Plakate und Briefmarken – das Atelier für Gestaltung Haase & Knels ist weit über Bremen hinaus bekannt. Das liebste Stück des Ehepaars ist aber nur zu Fuß zu erreichen.

Lebensqualität
11.03.2016
Bremen - die drittgrünste Großstadt Deutschlands

Grün, grüner, Bremen? Dies könnte man zurecht meinen, wenn man auf Streifzug durch die Hansestadt ist. Ein Blick in die Statistik verrät: Bremen als elftgrößte Stadt Deutschlands ist auch die drittgrünste und bietet viel Raum für Erholung in der Natur.

Kreativwirtschaft
10.03.2016
Wie die Selling Spot Studios James Bond ins Bremer Casino brachten

Das musikalische Multitalent Piet Blumentritt komponiert und entwickelt mit seiner Agentur Selling Spot Studios Musik und Sound für Filme, Videospiele, Radio- und TV-Spots.

Stadtentwicklung, Gewerbeflächen, Immobilien
09.03.2016
Von 0 auf 626: Wie mit der Marina Europahafen die Schiffe wieder Einzug in die Überseestadt hielten.

Seit ihrer Eröffnung im Sommer 2011 erweitert Betreiber Jens Wirdemann die Steganlage der Marina Europahafen fast jährlich. Mittlerweile bietet er 546 Meter Anlegefläche für Hobbyskipper und ihre Boote an.

Kreativwirtschaft
04.03.2016
Coworking in Bremen - elf Orte, um eine neue Bürogemeinschaft zu finden

Einzelkämpfer haben es selten leicht. Beim Coworking arbeiten Unternehmer in einer Bürogemeinschaft und profitieren so voneinander. Zehn Plätze in Bremen – such dir deinen Lieblingsplatz aus!