+49 (0) 421 9600-10

Kultur- und Kreativwirtschaft

Ein Wirtschaftszweig mit innovativen Potenzialen

EFRE Logo Bremen DE 360 px Breite

Als Motor für kreative Prozesse hat die Kreativwirtschaft große Bedeutung und Einfluss auf den wirtschaftlichen Strukturwandel, betriebliche Innovationen und das ökonomische Wachstum. Bremen hat das Potenzial der Kreativwirtschaft erkannt und fördert es im Rahmen seiner wirtschaftspolitischen Strategien und Aktivitäten.

Die Kreativwirtschaft wird immer bedeutsamer für das Image einer modernen Metropole und gleichzeitig auch als eigenständige Branche verstanden, die stark am Markt beteiligt ist. Sie macht Bedarfe und Strömungen erkennbar und greift Herausforderungen der Zukunft auf. Damit übernimmt die Kreativwirtschaft eine wichtige Funktion im Innovationsprozess. Rund 1.800 Unternehmen der Kultur- und Kreativbranche erreichen in Bremen mit über 10.000 Beschäftigten einen jährlichen Umsatz von etwa 760 Millionen Euro.

Bereiche der Kreativwirtschaft

Weniger
Mehr
%3E

Die Kreativwirtschaft umfasst in Anlehnung an die Definition der Wirtschaftsministerkonferenz folgende Bereiche:

  • Verlagsgewerbe
  • Filmwirtschaft
  • Rundfunkwirtschaft
  • Musik, visuelle und darstellende Kunst
  • Journalisten-/Nachrichtenbüros
  • Museumsshops, Kunstausstellungen
  • Einzelhandel mit Kulturgütern
  • Architekturbüros
  • Designwirtschaft
  • Werbung
  • Software / Games

Der Kreativstandort Bremen

Weniger
Mehr
%3E

In Bremen sind mit 10.000 Beschäftigten etwa 3,3 Prozent der Gesamtbeschäftigten in der Kreativwirtschaft angestellt. Wichtige Hotspots der Kreativwirtschaft sind die Überseestadt Bremen, das Stephaniviertel und das Ostertorviertel. In der Bremer Überseestadt hat in den letzten Jahren eine rasante Entwicklung stattgefunden. Besonders junge Unternehmen und Freelancer finden hier optimale Bedingungen für die Einrichtung von Büroräumen und zur Bildung von Kooperationen. Mit der Hochschule für Künste im Speicher XI ist ein echter Nukleus der Kreativwirtschaft und ein großes Reservoir an Nachwuchskräften unmittelbar vor Ort.

Förderung von Innovationen

Weniger
Mehr
%3E

Kreative Akteure profitieren im Rahmen des Clustermanagements von der Kooperationsvermittlung sowie der Vielzahl von Informations- und Netzwerk-Veranstaltungen in Bremen. Kurzfristiger Finanzierungsbedarf kann über Mikrokredite abgedeckt werden und für größere Projekte steht das Instrumentarium der Förderbank BAB zur Verfügung. F&E-Projekte auf Darlehensbasis komplettieren das Angebot.

Des Weiteren vermittelt die WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH Kreative an die Wirtschaft und fördert den Austausch von Kultur- und Kreativwirtschaft sowie in den Clustern, um durch einen gemeinsamen Dialog Fragestellungen und Probleme auf kreative Art und mit innovativen Methoden zu lösen. Dazu gehört die Förderung zahlreicher Einrichtungen, die die Kultur- und Kreativwirtschaft und deren Beziehung zu anderen Wirtschaftsbranchen stärken und fördern:

Filmförderung Nordmedia

Weniger
Mehr
%3E

Filmschaffende aus Bremen können eine Förderung bei der Nordmedia beantragen. Die WFB ist zuständig für die Förderentscheidungen des Landes Bremen und Mitglied im Vergabeausschuss. Interessenten können sich für ein Erstgespräch bei der Nordmedia melden.

Zusammen mit der Normedia führt die WFB Veranstaltungen zu den Themen Film, Förderung und Neue Media durch.

Näheres zur Filmförderung finden Sie im Menüpunkt Förderangebote

Kai Stührenberg

Stellvertretender Abteilungsleiter

Innovation, Clustermanager Automotive, Industrie 4.0

T +49 (0) 421 9600-325

!ed.nemerb-bfw[AT]grebnerheuts.iak

Kreativwirtschaft
08.02.2017
Erfolgreiches Computerspiel aus Bremen

So schön können Unfälle aussehen: Das Bremer Startup BeamNG hat ein Computerspiel entwickelt, bei dem Auto-Crashs richtig realistisch aussehen. Damit das funktioniert, braucht man unter anderem allerhand physikalisches Wissen.

Start-ups
16.12.2016
Ein Tag im Leben von … Gründer Marco Klock

Wie sieht der Tag für einen erfolgreichen Start-up-Gründer aus? Wir haben den Arbeitstag von Marco Klock dokumentiert. Als einer der Gründer der beiden Bremer Legaltech-Start-ups edicted. und rightmart erzählt er uns, warum er ohne Straßenbahnfahrt nicht durch den Tag kommt.

Lebensqualität
28.11.2016
Wie die kleinen Privattheater Bremens Kulturlandschaft bereichern

Die kulturelle Landschaft einer Stadt lebt unter anderem von ihrer Theaterszene. Die ist in Bremen ausgeprägter als man zunächst meinen mag. Neben den großen Häusern gibt es nämlich zahlreiche kleine Privattheater mit fester Spielstätte, die sich im letzten Jahr zu einer Interessengemeinschaft verbunden haben.

Kreativwirtschaft
16.11.2016
Hilfe bei Existenzgründung: Wie das Bremer B.E.G.IN-Netzwerk das Findorffer Käsekontor unterstützte

Eine Idee, gereift wie guter Käse: Katrin Grosch hat sich mit ihrem eigenen Käseladen in Bremen-Findorff selbstständig gemacht. Hilfe, Tipps und Beratung erhielt sie dabei vom B.E.G.IN-Gründungsnetzwerk. Sie erzählt uns, wie Gründer optimal starten.

Start-ups
11.11.2016
Sprachsuche im Internet: Mit Spaactor finden, was andere sagen

Google findet alles. Alles? Nein – nur, was geschrieben steht und abgebildet wird. Aber das Internet, das sind auch Millionen Stunden an Videos und Podcasts. Was darin gesagt wird, das weiß Google nicht. Spaactor hingegen schon. Wie Unternehmen davon profitieren, verrät Start-up-Gründer Christian Schrumpf.

Kreativwirtschaft
02.11.2016
Raumperle findet deinen Traumraum

Die Hochzeit im Fernsehstudio, die Weihnachtsfeier im Club, das Seminar im Kino – die richtige Location macht den Unterschied. Damit der Traumraum kein Raumtraum bleibt, gibt es Raumperle. Mit dem Start-up geht ein langgehegter Wunsch für die Gründerin Tascha Schnitzler in Erfüllung.

Kreativwirtschaft
12.10.2016
Alles Wurst? Raum für Kreative in einer ehemaligen Wurstfabrik

Ungewöhnliche Ideen brauchen Raum, um sich zu entfalten. In einer ehemaligen Wurstfabrik hat die Bremer ZwischenZeitZentrale einen Ort geschaffen, an dem Kreative zu erschwinglichen Preisen Arbeits- und Büroräume zwischennutzen können.

Kreativwirtschaft
21.09.2016
Design schlägt Brücke zwischen Bremen und China

Der chinesische Designer Haoyu Li verbindet deutsche Design-Ausbildung mit chinesischer Geschäftstüchtigkeit. In Bremen eröffnet er jetzt ein Gestaltungsbüro. So will er chinesischen Produkten den Eintritt in den deutschen Markt erleichtern und deutsche Marken nach China bringen.

Kreativwirtschaft
07.09.2016
Das sind die ungewöhnlichsten Bremen-Bilder der Nordaufnahme

Die Nordaufnahme ist ein loser Zusammenschluss von freiberuflichen Fotografen zwischen Bremen und Oldenburg. In der Bildergalerie zeigen sie, warum in Zeiten von Stockphotos und Handykameras professionelle Aufnahmen für Unternehmen eine wertvolle Investition sind.

Kreativwirtschaft
24.08.2016
Neun Tipps für Existenzgründer beim Bankgespräch

Wer gründen will, kommt selten ohne Fremdkapital aus. Dabei muss er oder sie den Finanzberater für einen Kredit überzeugen – denn letztendlich entscheidet die Bank. Wir haben neun Tipps zusammengestellt, wie Kreative erfolgreich das Bankgespräch bewältigen.

Lebensqualität
15.08.2016
Die Sommerpause ist vorbei - das Musikfest Bremen sorgt für den ersten Paukenschlag

Das Musikfest Bremen ist wie ein bunter Gemischtwarenladen. Aber nur mit dem Besten bestückt. 22 Spieltage Klassik vom Feinsten, für jeden Geschmack ist hier etwas dabei. Wir stellen Ihnen einige der Highlights aus diesem Jahr vor.

Kreativwirtschaft
10.08.2016
Der Weg in die Selbstständigkeit – 13 Förderprogramme für Kreativ-Gründer

Ein eigenes Unternehmen gründen, sich selbstständig machen – davon träumen viele. Oft scheitert es jedoch an den finanziellen Mitteln. Wir haben eine Liste mit Förderprogrammen des Landes Bremen und des Bundes zusammengestellt, die den Start ins eigene Business erleichtern.

Wissenschaft
25.07.2016
TRACING SPACES: Wie Studierende zur Erkundung Bremens einladen

"Fish ’n' Ships", "Der Nase nach" oder doch lieber "Search ’n’ Found"? Studierende der School of Architecture der Hochschule Bremen haben im Sommersemester 2016 sieben thematische Stadtspaziergänge entwickelt, die zum Erkunden unserer Stadt einladen. Mit der App "Actionbound" sind die TRACING SPACES in Bremen zu finden. Und wir sind uns sicher: Auch Sie werden einiges Unbekanntes erfahren!

Kreativwirtschaft
13.07.2016
Von der Uni in die Selbstständigkeit: Zwei junge Bremer starten mit ihrer Werbeagentur in der Neustadt durch

Schon nach einem halben Jahr alle Hände voll zu tun: Die beiden jungen Neustädter Lars Klimmeck und Christoph Neumeier haben mit ihrer Agentur Jung&Billig den richtigen Riecher fürs digitale Werbe-Business.

Kreativwirtschaft
29.06.2016
Susanne von Essen: der künstlerische Kopf hinter der Breminale

Mehr als 200.000 Besucher, die Breminale ist eines der größten Kulturfeste im Norden – im Juli ist es wieder soweit. Die Wahlbremerin Susanne von Essen ist Kreativkopf, Ideen-Entwicklerin, Organisationstalent in einem. Fähigkeiten, die man gut für die künstlerische Leitung des Festivals gebrauchen kann.

Kreativwirtschaft
15.06.2016
Existenzgründung: Wenn Flipcharts mit den Kreativpiloten fliegen lernen

Janine Lancker zeichnet für Meetings, Kongresse und Seminare auf Flipcharts. Um sich in ihrer Selbstständigkeit weiterzuentwickeln, nahm Lancker mit ihrer Idee am Kultur- und Kreativpilotenprogramm teil. Wie ihr das weiterhalf.

Kreativwirtschaft
02.06.2016
Das Tor zur Neustadt – Kreative beleben einen Bremer Stadtteil

Ein Stadtteil mausert sich: Wer Kreatives schaffen und erleben will, kommt um die Bremer Neustadt nicht herum. Bei Initiativen wie KUKOON, Ab geht die Lucie! oder dem KARTON kann jeder etwas beitragen – oder einen neuen Lieblingsort zum gepflegten Abhängen entdecken.

Kreativwirtschaft
17.05.2016
Wie zwei Bremerinnen das größte Straßentheaterfestival Deutschlands auf die Beine stellen

Julia von Wild und Kathrin Bahr haben sich mit ihrem Büro für kulturelle Dienstleistungen, zweifellos.net, erfolgreich selbstständig gemacht. Gemeinsam organisieren sie das größte deutsche Straßentheaterfestival in Rastatt mit jährlich 200.000 Besuchern. Wie man das schafft, erzählen die beiden im Interview.

Kreativwirtschaft
04.05.2016
"Nicht gefunden gibt's nicht" - die Stadt als Filmmotiv

Zu Kay Schellacks Job gehört seit 20 Jahren, mit wachem Blick durch die Stadt zu gehen. Er ist Locationscout für Film und Fernsehen und hat auch die Drehorte für den Bremer „Tatort“, der Pfingsten 2016 ausgestrahlt wurde, gesucht.

Kreativwirtschaft
20.04.2016
Zeitlose Hingucker aus Bremen - urbane und erfrischende Mode von Stylesucks

Provokant bedruckt, zeitlos im Design: Das sind die T-Shirts des kleinen Bremer Labels "Stylesucks". Seit elf Jahren experimentiert Stefan Meichau als unkonventioneller Modedesigner, ohne sich dem Diktat der Modewelt zu unterwerfen.

Kreativwirtschaft
06.04.2016
Produktionsräume auf Zeit – bei Craftspace online mieten

Das eigene Fotostudio, die Werkstatt oder die Profi-Küche sind selten voll ausgelastet. Warum dann nicht mit anderen teilen? Das Start-up Craftspace bringt Anbieter von Produktionsräumen und Gründer, Kleinunternehmer und Künstler auf einer Onlineplattform zusammen. Davon profitieren alle.

Kreativwirtschaft
11.03.2016
Die gute Gestaltung im Blick: Fritz Haase und Sibylle Haase-Knels prägen seit über 50 Jahren Bremen mit ihren Entwürfen

Verpackungen, Corporate Design, Plakate und Briefmarken – das Atelier für Gestaltung Haase & Knels ist weit über Bremen hinaus bekannt. Das liebste Stück des Ehepaars ist aber nur zu Fuß zu erreichen.

Kreativwirtschaft
10.03.2016
Wie die Selling Spot Studios James Bond ins Bremer Casino brachten

Das musikalische Multitalent Piet Blumentritt komponiert und entwickelt mit seiner Agentur Selling Spot Studios Musik und Sound für Filme, Videospiele, Radio- und TV-Spots.

Kreativwirtschaft
04.03.2016
Coworking in Bremen - neun Orte, um eine neue Bürogemeinschaft zu finden

Einzelkämpfer haben es selten leicht. Beim Coworking arbeiten Unternehmer in einer Bürogemeinschaft und profitieren so voneinander. Neun Plätze in Bremen – such dir deinen Lieblingsplatz aus!

Weitere Artikel